Benjamin Scheuer (Komponist)

Benjamin Scheuer (*1987) wurde in Henstedt-Ulzburg geboren und wohnt seit seinem zweiten Lebensjahr in Hamburg. Im Alter von 7 Jahren erhielt er seinen ersten Klavier-, kurze Zeit später den ersten Geigenunterricht. In diese Zeit fallen auch erste Kompositionsversuche. Von 1998 bis 2001 war er jüngstes Mitglied der Förderklasse der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg, wo er unter anderem Theorieunterricht bei Prof. Henning Pohlmann erhielt. Ab Sommer 2001 erhielt er Kompositionsunterricht bei Arvid Ong.

Einige  Werke wurden in einem Porträtkonzert  an der Hamburger Staatlichen Jugendmusikschule uraufgeführt. Es folgte ein einjähriger Auslandsaufenthalt in den USA und Costa Rica. Von Winter 2004 bis Sommer 2006 war er Vorklassenstudent bei Prof. Dieter Mack an der Musikhochschule Lübeck. Beim 20. und 21. Bundeswettbewerb Komposition der Jeunesses Musicales wurde er Preisträger. Im April 2005 folgten die Leitung der Aufführung seines Musicals „Figlioli Corsi“ und mehrere Konzerte eines mit Freunden gegründeten neunköpfigen Ensembles. Er nahm an der 17. und 18. Orchesterwerkstatt Halberstadt teil und wurde mit je einem 2. Preis beim 18. und 19. Siegburger Kompositionswettbewerb ausgezeichnet. Im September folgte der 1. Platz beim internationalen Kompositionswettbewerb „Alphorn in Concert“ in Oensingen/Schweiz mit großer Presseresonanz und Fernsehauftritten (u.v.a. Stern TV mit Günther Jauch). Im März 2007 nahm er am „Young composers meeting“ in Apeldoorn/Niederlande teil und erhielt dort u.a. Unterricht bei Louis Andriessen. Außerdem wurde er 2007 beim 8. Carl-von-Ossietzky-Kompositionswettbewerb des uniChor Oldenburg mit einem Förderpreis ausgezeichnet. Im August 2007 wurde er zur Teilnahme am 1. Jungen Deutschen Komponistenforum des via nova e.V. ausgewählt.
Seit Oktober 2006 studiert Benjamin Scheuer an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg Komposition bei Prof. Fredrik Schwenk.
www.benjaminscheuer.de

zu den Komponisten