Lars Grünwoldt (Bariton)

geboren in Mecklenburg, studierte nach dem Besuch der Spezialklasse für Musik in Demmin, Gesang bei Anthony Baldwin (Rostock) und Wolfgang Löser (Hamburg), beendete das Studium erfolgreich im Februar 2004 an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin in der Klasse von Prof. Scot Weir und lebt derzeit als freischaffender Konzert-, Oratorien-, Opern- und Liedsänger in Berlin. 

Als Stipendiat der Komischen Oper Berlin sang er die Hauptpartie des Damon in "Pastorelle en musique" von Georg Philipp Telemann. Opernproduktionen führten den Bariton an die Staatsoper Unter den Linden Berlin, die Kammeroper Schloss Rheinsberg, die Berliner Kammeroper, das Nationaltheater Luxemburg, das Staatstheater Braunschweig, die Hamburgische Staatsoper und das Theater Koblenz. Mehrfach konzertierte er in der Berliner Philharmonie, im Konzerthaus Berlin sowie im Nikolaisaal Potsdam. Als Solist sang er u.a. mit der Berliner Singakademie und dem Concerto Brandenburg, dem Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt und dem Bach-Orchester Hannover. Im Rahmen des „Internationalen Wettbewerbs der Kammeroper Schloss Rheinsberg“ gewann er 2 Stückverträge für Neue Musik. Lars Grünwoldt ist Stipendiat von „Yehudi Menuhin“ Live Music Now.
In diesem Jahr erhielt er ein Stipendium der Internationalen Sommerakademie Mozarteum Salzburg sowie des Richard Wagner Verbandes. Er absolvierte Meisterkurse u.a. bei Dietrich Fischer-Dieskau, Thomas Quasthoff, Rudolf Piernay, Tom Krause, Norman Shetler und war Meisterschüler in der Liedklasse von Prof. Wolfram Rieger. Liederzyklen wie die „Winterreise“ von F. Schubert, die „Dichterliebe“ von R. Schumann oder das „Italienische Liederbuch“ von H. Wolf sind fester Bestandteil seines Repertoires.
www.lars.gruenwoldt..homepage.ms

zu den Künstlern